Online-Vorträge

Auf dieser Seite findest du Ausbildungs-Videos und kostenlose Online-Vorträge.

Bei Fragen schicke einfach eine Mail an ina@inadiolosa.com

Emotionen! Und ihre Auswirkungen auf den Körper

Emotionen sind das Salz in der Suppe des Lebens. Spüren. Fühlen. Dasein.

Sie können unsere Lebenssuppe jedoch auch ordentlich versalzen. Jede Emotion hat eine direkte Auswirkung auf den Körper. Zorn macht uns hitzig. Angst lässt uns erstarren. Trauer schnürt den Brustkorb ein. Bei großer Intensität bringen Emotionen unser körperliches Gleichgewicht ordentlich durcheinander. Ina Diolosa erklärt wie.

Wenn Emotionen nicht nur die unmittelbare Reaktion auf ein Ereignis, sondern zu einer den Ausdruck bestimmenden Grundhaltung geworden sind, dann kann uns das ganz schön an die Nieren gehen. Oder auf die Leber. Oder auf das Herz. Bis wir schließlich unsere Gefühle verkörpern. Ein Spannungszustand ist entstanden, der viele Auswirkungen mit sich bringen kann. Die TCM ist hier sehr präzise und hat ein psychosomatisches Modell geschaffen, das leicht zu verstehen ist.

Nahrungsmittel Unverträglichkeit

Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten sind weit verbreitet. Tendenz: Steigend. Ob Lactose, Fructose, Gluten oder Histamin – warum tut sich unser Verdauungstrakt immer schwerer damit, bestimmte Substanzen zu verdauen? In der TCM steht hinter all diesen Unverträglichkeiten ein gemeinsames Muster. Die Milz, ein Synonym für unseren gesamten Verdauungstrakt, ist geschwächt.

Dort ist auch der Lösungsansatz zu finden. Abgesehen davon, dass bestimmte Nahrungsmittel so oder so gemieden werden müssen, geht es darum, die Kraft des natürlichen Verdauungssystems wieder herzustellen. Das ist die Stärke der TCM. Lebensmittel werden auch nach ihrer thermischen Wirkung und ihrem Geschmack beurteilt. Die richtige Kombination stellt das Verdauungsfeuer wieder her und hilft, wesentlich besser mit Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten umgehen zu können.

Ernährungsirrtümer aus Sicht der TCM

Schützt Vitamin C wirklich vor Erkältungen? Ist Rohkost gesund? Wieviel soll ich trinken? Was ist gegen Tiefkühlkost einzuwenden? Der westliche Zugang zu Nahrungsmitteln erfolgt über die Inhaltsstoffe. Der Zugang der TCM berücksichtig auch Geschmack oder die gesamte Wirkung auf den Körper.

Dadurch entsteht eine andere Perspektive auf unsere Ernährung. Eine Perspektive, die uns helfen kann, viele Mythen und Glaubenssätze in Bezug auf unsere Lebensmittel zu entzaubern: Fett muss nicht immer ungesund sein. Knoblauch hilft nicht bei jeder Form von Bluthochdruck. Diäten führen nicht immer zu den gewünschten Gewichtsverlust…

Dieser Vortrag widmet sich ausführlich den häufigsten Ernährungsirrtümern aus der Perspektive der TCM.

Die Anti-Corona-Diät

In diesem Jahr sind wir mit einer völlig unbekannten Situation konfrontiert, die nicht nur gesundheitliche sondern auch psychologische Disharmonien mit sich bringt.

Was können wir tun um die Folgen von Angst, Unsicherheit, Anspannung und Sorge auszugleichen? Wie kann uns die TCM dabei helfen, unseren Körper vor einer jetzigen wie künftigen Infektions-Anfälligkeit zu schützen?

Schlafstörungen

Im Schlaf liegt die Regenerationskraft des Körpers verborgen.

Ein tiefer erholsamer Schlaf ist eine Kostbarkeit und ein wichtiger Schlüssel für physische Gesundheit und geistiges Gleichgewicht.

Jedoch leiden sehr viele Menschen unter Schlafstörungen.

Bei diesem Vortrag wird vermittelt, wie man mit Hilfe der TCM unterschiedliche Ursachen von Schlafstörung differenzieren und was man gezielt dagegen tun kann.

X