Warning: Constant WP_MEMORY_LIMIT already defined in /home/.sites/338/site2488481/web/wp-config.php on line 125 Video Shop | Ina Diolosa

Online-Kurse und Online-Vorträge

Auf dieser Seite findest du Ausbildungs-Videos und kostenlose Online-Vorträge. Bei Fragen schicke einfach eine Mail an ina@inadiolosa.com.

Wochenbett

Leichter durch's Wochenbett mit der TCM

Das Wochenbett ist eine sehr herausfordernde Zeit

Körper und Geist haben eine wunderbare wie großartige Leistung erbracht: Neues Leben hervorgebracht.

Mehr erfahren

Für Erholung ist jedoch selten Zeit. Stillen, kurze Nächte, Erschöpfung. Das braucht die richtige Unterstützung. Die Betreuung der Mutter nach der Geburt ist eines der großen Spezialgebiete der TCM.

Als Wochenbett wird die Zeitspanne vom Ende der Entbindung bis zur Rückbildung der schwangerschafts- und geburtsbedingten Veränderungen bezeichnet, im Schnitt dauert dieser Prozess sechs bis acht Wochen. Die Mutter wird in dieser Phase als Wöchnerin bezeichnet. Und sollte umfassend betreut werden. Warum? Und: Wie?

Die Zeit nach der Geburt ist eine genauso heikle wie sensible, aber auch eine magische und wunderbare Zeit. Mutter und Baby haben Großartiges vollbracht. Jetzt gilt es sich zu erholen und sich an die neue Situation zu gewöhnen. Für die Mutter kann das sehr herausfordernd sein. Denn der Schlaf ist meist unterbrochen, kurz und wenig regenerativ. Dazu gibt sie das Beste von sich in Form von Milch und Liebe an das Neugeborene ab. Sie leistet enorm viel. Und hat sich die beste Unterstützung verdient. Vor allem auch in Bezug auf die Ernährung.

Die Geburt und das Stellen zehren am Yin und am Jing der Mutter. Das kann aus Sicht der TCM zu einer Form von Auszehrung führen, die Leere-Hitze genannt wird. Und diese Auszehrung kann weit über das Wochenbett hinaus vorhanden sein, oft noch Jahre. Daher sollte die Bewahrung und der Aufbau dieser beider Substanzen im Mittelpunkt stehen und zwar schon in der Schwangerschaft.

 

Heißgetränke

Heißgetränke aus Sicht der TCM

Espresso oder Cappuccino? Schwarztee oder Grüntee? Kakao oder Kräutertee?

Dieser Vortrag geht detailliert und sachlich auf die Wirkung der gängigsten Heißgetränke aus Sicht der TCM ein.

Mehr erfahren

Allein beim Kaffee scheiden sich schon die Geister: Die einen meinen, er sollte schwarz die Nacht und bitter sei. Die anderen schwören hingegen auf den cremigen Cappuccino. Oder sollte die Bohne der Sehnsucht doch lieber auf die türkische / griechische Art zubereitet werden? Was ist nun wirklich besser für den Körper? Und wie schaut es mit den Tees aus? Grün oder schwarz? Oder doch lieber Kräutertee? Und wenn ja, welchen für wen und zu welcher Jahreszeit? Wir lieben Heißgetränke. Aber wie wirken sie eigentlich aus Sicht der TCM?

Als Grundlage gilt: Kein Getränk ist ohne Wirkung. Klar. Aber um welche Wirkung geht es? Bleiben wir einmal beim Kaffee: Dieser ist vom Geschmack her bitter und aromatisch. Von der Thermik her kühlend. Das ist gut, um die Darmpassage anzukurbeln, Feuchte-Hitze auszuleiten oder das Lungen-Qi anzuregen. Er kann aber auch austrocknen und das Yin des Körpers weg knabbern. Es gibt als Personen, zu denen Kaffee hervorragend passt während andere ihn meiden sollten. Und genauso verhält es sich mit den anderen Heißgetränken ebenso. Es geht um das Gewusst-Wie.

In diesem spannenden Vortrag geht Ina Diolosa detailliert und informativ auf die Eigenheiten der beliebtesten Heißgetränke aus Sicht der TCM ein, unterhaltsam und gewürzt mit vielen Tipps und Beispielen aus ihrer jahrzehntelangen Erfahrung als TCM-Expertin.

Alkoholische Getränke

Alkoholische Getränke aus Sicht der TCM

Bier oder Weine? Rum oder Wodka? Cocktails oder Bitters?

Dieser Vortrag geht detailliert und sachlich auf die Wirkung der gängigsten alkoholischen Getränke aus Sicht der TCM ein.

Mehr erfahren

Wer hat nicht ab und an Lust auf ein Glas Wein oder ein erfrischendes Bier? Mitunter darf es auch ein Cocktail sei? Oder vielleicht sogar etwas Hochprozentiges? Ein Whiskey? Ein Rum? Alkoholische Getränke sind Genussgetränke. Sie dienen der Sinnesfreude und dem Feiern, aber auch dem Trost und den Kummer. Wir wirkt jedoch Alkohol aus Sicht der TCM? Zu wen passt welches Getränk? Auf was sollte man achten?

Die Substanz Alkohol wirkt generell: Qi-Stau lösend, Yang-Qi hebend und wärmend. Das wäre die “Vorteile”. Die “Nachteile”: Alkohol kann Feuchte-Hitze in der Leber erzeugen und zu Bluthitze führen. Und dann kommt es noch ganz darauf an, wie die Substanz Alkohol “verpackt” ist. Bier hat eine andere Wirkung als Wein und Wein eine andere Wirkung als Schnaps. Alkohol per se ist nicht “schlecht”. Mit diesem hervorragenden Vortrag will Ina Diolosa das Bewusstsein schärfen, dass es ja nach individueller Konstitution, dem Lebensalter und den äußeren klimatischen Bedingungen einfach Getränke gibt, die besser zu einer jeweiligen Person passen als andere. Ein Bier kann in den Wechseljahren eine hervorragende “Medizin” sein, wie der Wein für Personen mit Tendenz zu Blutmangel.

Alte Getränkeformen werden diesbezüglich detailliert besprochen. Dabei geht Ina auch auf Details ein wie dem Unterschied zwischen alkoholischem und alkoholfreiem Bier, der Wirkung von Zitrone in alkoholischen Getränken und den Unterschied zwischen Rum, Cognac oder Wodka 😉

In Summe also ein äußerst praktischer und lebensnaher Vortrag, den man definitiv nicht missen möchte!

 

.

Nicht alkoholische Getränke

Nicht alkoholische Getränke aus Sicht der TCM

Red Bull oder Ginger Ale? Himbeer-Sirup oder Cola? Kuhmilch oder Sojamilch?

Dieser Vortrag geht detailliert und sachlich auf die Wirkung der gängigsten nicht alkoholischen Getränke aus Sicht der TCM ein.

Mehr erfahren

Ob Red Bull oder Ginger Ale. Ob Himbeer-Sirup oder Cola. Ob Kuhmilch oder Sojamilch. Ina Diolosa geht in diesem Vortrag detailliert und sachlich auf die Wirkung der gängigsten nicht alkoholischen Getränke aus Sicht der TCM ein.

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist für unsere Gesundheit von entscheidender Bedeutung. Aber wie und in welcher Form? Welches Getränke passt zu mir? Dazu müssen wir die Auswirkung der unterschiedlichen Getränke auf unser System verstehen. Was ist der Unterschied zwischen Kuh- und Ziegenmilch? Was ist der Unterschied zwischen Hafer-, Reis-, Soja- und Mandelmilch?

Und wie sieht es mit Fruchtsäften aus? Wie mit Gemüsesäften? Wasser? Auch das ist ein spannendes Thema, denn wir trinken Leitungswasser, Sodawasser, Mineralwasser oder Wasser mit Zitrone. Gerne auch gemischt mit Sirupen, von Holunder bis Maulbeere. Klar ist, dass Red Bull und Konsorten nicht zu den gesündesten Getränken gehören. Wie sieht das die TCM?

In Summe ein wunderbarer Vortrag mit vielen Aha- und Überraschungseffekten. Sehr zu empfehlen!

 

konstitution

Welcher Konstitutionstyp bist Du?

Wir haben alle unterschiedliche Konstitutionen, die uns im Leben begleiten und prägen.

Das gibt uns wertvolle Hinweise, was wir fördern bzw. vermeiden sollten, um Gesundheit, Wohlbefinden und Langlebigkeit zu unterstützen. 

Mehr erfahren

Es gibt Personen, die vertragen hervorragend Kohlenhydrate. Bei anderen wiederum freut sich die Verdauung über Proteine. Bei manchen ist das Gewebe geschwächt. Bei anderen sind es die Sehnen. Es gibt Stärken. Es gibt Baustellen. Es gibt Veranlagungen. Man kann auch Konstitution dazu sagen.

Der Begriff Konstitution stammt von dem lateinischen „Constitutio“ und bedeutet Zusammensetzung oder Anordnung. Der Begriff Constitutio bezeichnet die Gesamtheit der überdauernden genetisch vermittelten Eigenschaften eines Lebewesens.

In der TCM geht man davon aus, dass uns „unsere“ Grund-Konstitution immer begleiten und unser Leben deutlich prägen wird. Es wird zwischen einer vorgeburtlichen und einer nachgeburtlichen Prägung unterschieden. Vorgeburtliche Faktoren wären: Der gesundheitliche Zustand der Eltern zum Zeitpunkt der Befruchtung, das Befinden und die Ernährung der Mutter während Schwangerschaft, die Ahnengeschichte, das Klima etc…

Nachgeburtliche Faktoren wären: Die Stillzeit, die Ernährung in der Kindheit, klimatische, berufliche und soziale Umstände bis zum heutigen Tag, die psychische Verfassung etc… Unsere aktuelle Konstitution ist eine Mischung aus diesen vorgeburtlichen und nachgeburtlichen Prägungen.

In diesem äußerst spannenden und informativen Vortrag geht Ina Diolosa auf die wichtigsten Grundkonstitutionen aus Sicht der TCM ein. Was sind die jeweiligen Schwächen? Was die Stärken? Was braucht man, um gesund und vital zu sein? Welche Kapazitäten kann man nutzen? Was kann man tun, um das Beste aus seinem Typ herauszuholen? Viel Spaß mit diesen Erkenntnissen!

basis_essen

TCM Ernährung Basics

“Wer auch immer der Vater der Krankheit ist, die Mutter ist deine Ernährung”

Dieses chinesische Sprichwort beinhaltet einen hohen Wahrheitsgehalt. Wir essen mehrmals täglich. Wir sind, was wir essen.

Mehr erfahren

Wir können uns Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude kochen. Die TCM verrät Dir wie.

In diesem hervorragenden Grundkurs präsentiere ich Dir die Essenz der TCM Ernährungslehre mit der ich mich seit über 30 Jahren intensiv auseinandersetze – eine wertvolle Einführung für Laien und eine willkommene Vertiefung für Profis.

Die Basis ist ein Verständnis von Yin und Yang und den Fünf Elementen. Diese grundlegenden Energien finden sich in allen Lebensmittel, in allen Zubereitungsmethoden und in allen Geschmäcker. Die Kunst besteht darin, diese Energien in der Küche derart zu balancieren, dass ein Gleichgewicht entsteht, das zur individuellen Konstitution und zu den individuellen Anforderungen passt. Das Lebensalter spielt dabei ebenso eine Rolle wie die uns umgebenden Jahreszeiten oder klimatischen Bedingungen. Manchmal gehört das System gewärmt. Manchmal gekühlt. Manchmal geht es auch um Blut und Säfte.

Ich werde dir die Bedeutung der 4 Wurzel (Yin, Yang, Qi, Blut und Säfte) nachvollziehbar erklären, werde Dich in den Gebrauch der Organuhr einführen und einen Ausblick geben, was “therapeutisches” Kochen sein kann. Ein übersichtliches Skript unterstützt Dich beim Lernprozess.

wohlfuehlgewicht

Mein Wohlfühlgewicht mit Hilfe der TCM

Jeder Mensch hat sein individuelles Wohlfühlgewicht

Mit welchem Gewicht fühlst Du Dich wirklich wohl? Welches Gewicht passt zu Dir als Typ? Welches Gewicht entspricht Deiner Veranlagung?

Mehr erfahren

Wohlfühlgewicht und Wunschgewicht sind zwei unterschiedliche Aspekte. Wir wünschen uns oft etwas, um zu entsprechen. Das ist nicht schlecht. Das muss uns aber nicht unbedingt glücklich machen. Die Idealfigur ist jedoch sehr individuell und muss zu uns passen wie ein maßgeschneidertes Kleid oder ein maßgeschneiderter Anzug. Sie muss angenehm sitzen, ohne uns einzuengen oder zu belasten. Sie muss unsere Vorteile unterstreichen. Sie muss uns stolz und selbstbewusst machen. Vor allem aber soll sie für Gesundheit, Zufriedenheit und ein angenehmes Körpergefühl sorgen.

Es zahlt sich wirklich aus, einmal alles zu vergessen, was wir bisher über Ernährung und Gewicht so aufgeschnappt haben. Weg mit dem Kalorien zählen. Weg mit fettarmer Kost. Das alles muss nicht sein. Ina Diolosa wird Dir klar erklären, auf welche Faktoren Du wirklich achten musst, damit Du Dich in Deinem Körper angenehm und lebendig fühlst.

Wechseljahre

Ernährungsirrtümer aus Sicht der TCM

Schützt Vitamin C wirklich vor Erkältungen? Ist Rohkost gesund?

Es gibt viele Empfehlungen, was ist aus der Sicht der TCM essentiell?

Mehr erfahren

Wieviel soll ich trinken? Was ist gegen Tiefkühlkost einzuwenden? Der westliche Zugang zu Nahrungsmitteln erfolgt über die Inhaltsstoffe. Der Zugang der TCM berücksichtig auch Geschmack oder die gesamte Wirkung auf den Körper. Dadurch entsteht eine andere Perspektive auf unsere Ernährung. Eine Perspektive, die uns helfen kann, viele Mythen und Glaubenssätze in Bezug auf unsere Lebensmittel zu entzaubern: Fett muss nicht immer ungesund sein. Knoblauch hilft nicht bei jeder Form von Bluthochdruck. Diäten führen nicht immer zu den gewünschten Gewichtsverlust… Dieser Vortrag widmet sich ausführlich den häufigsten Ernährungsirrtümern aus der Perspektive der TCM.
schwangerschaft_kinder

Fasten-Kuren aus Sicht der TCM

Du möchtest mit einfachen Mitteln etwas für Deine Gesundheit tun?

Du möchtest Deine Vitalität und Deine Immunität stärken? Dann sind Fasten-Kuren ideal für Dich.

Mehr erfahren

Es gibt dabei jedoch viele Punkte zu beachten, damit sich der gewünschte Effekt einstellt. Ina Diolosa geht auf diese Punkte aus der Perspektive der TCM ein.

Die Ursache für viele Erkrankungen liegt im Darm.: Ob Hauterkrankung, Depression oder Osteoporose. Zudem leben wir im Westen in einer Überflussgesellschaft. Es ist sinnvoll und wichtig, unser Körper-Geist-System in regelmäßigen Abständen zu entlasten. Fasten-Kuren sind dafür ideal. Es geht um das Gewusst-Wie!

Nicht jeder Zeitpunkt im Kreislauf des Jahres ist ideal für eine Kur. Nicht jede Methode ist ideal für jede Person. Zudem gibt es Zustände oder Lebensphasen, in denen man eine Nahrungsreduktion unbedingt vermeiden sollten. Wir brauchen ein Grundverständnis der Vorgänge und der Zielsetzung, um “unsere” Fasten-Kur zu finden.

Nach diesem Kurs hast Du die Werkzeuge in der Hand, um Deine Entlastungstage bestmöglich zu planen und durchzuführen. Viel Spaß dabei?

.

Essenz_der_TCM

Die Essenz der TCM Ernährung.

Klar und einfach auf den Punkt gebracht!

 Ein verständlicher Einführungsvortrag für Laien, eine lehrreiche Auffrischung für Profis.

Mehr erfahren

Wer immer der Vater einer Krankheit war, die Mutter war die schlechte Ernährung: Eine chinesische Weisheit, die stimmiger nicht sein könnte. In der Küche liegt der einfachste und direkteste Weg zu unserer Gesundheit. Das Problem: Der Dschungel an Ernährungsempfehlungen ist mittlerweile so dicht geworden, dass man rasch den Überblick verliert. Was brauche ich wirklich? Welche Ernährungsform ist die meine?

Hier stellt die TCM das wohl beste Angebot: Jede Ernährungsform muss individuell abgestimmt sein. Sie muss auf den Leib geschneidert sein. Wie ein schönes Kleid, wie ein schöner Anzug. Was der einen Person passt, muss der anderen nicht passen. Daher geht es in der TCM Ernährung vielmehr um das Erkennen der eigenen Persönlichkeit und deren Bedürfnisse. Dann erst wird die Ernährung darauf abgestimmt.

In diesem umfassenden Vortrag legt Ina Diolosa die Essenz der TCM Ernährung auf den Tisch. Klar. Leicht verständlich. Und nachvollziehbar. Mahlzeit!

rainbow

Der Sterbe-Prozess aus Sicht der TCM

In vielen spirituelle Traditionen wird der Sterbe-Prozess aktiv begleitet.

Als Basis dient eine ganzheitlicher Zugang zum Menschen und zum Tod.

Mehr erfahren

Hier wird der Zugang der TCM dargestellt, ergänzt und vertieft durch die Betrachtung des Sterbe-Prozesses aus der Sicht des Tibetischen Buddhismus.

Zuerst geht es um die Frage: Warum sterben wir? Was passiert dabei genau? Welche Prozesse finden im Körper statt? Welche im Geist? Die fernöstliche Philosophie ist in der Betrachtung und der Beschreibung der jeweiligen Phasen extrem präzise: Man spricht von der sukzessiven Auflösung der verschiedenen Elemente (Erde, Wasser, Feuer…). Je nach Phase, kann der Geist der sterbenden Person unterstützt werden, um leichter durch die Transformation zu gehen.

Und natürlich geht es auch um uns: Die Angst vor dem Sterben betrifft jede Person. Ein umfassendes philosophisches Konzept kann diese Angst lindern, kann einen neuen Zugang ermöglichen. Jeder Mensch sollte sich aktiv und rechtzeitig mit dem eigenen Ablaufdatum auseinandersetzen. Dieser Vortrag ist eine Einladung dazu.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Nahrungsmittel Unverträglichkeit

Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten sind weit verbreitet.

Tendenz steigend. Was sind die Gründe dafür?

Mehr erfahren

Ob Lactose, Fructose, Gluten oder Histamin – warum tut sich unser Verdauungstrakt immer schwerer damit, bestimmte Substanzen zu verdauen? In der TCM steht hinter all diesen Unverträglichkeiten ein gemeinsames Muster. Die Milz, ein Synonym für unseren gesamten Verdauungstrakt, ist geschwächt. Dort ist auch der Lösungsansatz zu finden. Abgesehen davon, dass bestimmte Nahrungsmittel so oder so gemieden werden müssen, geht es darum, die Kraft des natürlichen Verdauungssystems wieder herzustellen. Das ist die Stärke der TCM. Lebensmittel werden auch nach ihrer thermischen Wirkung und ihrem Geschmack beurteilt. Die richtige Kombination stellt das Verdauungsfeuer wieder her und hilft, wesentlich besser mit Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten umgehen zu können.
Krebszellen

Krebs aus Sicht der TCM

Möglichkeiten die konventionelle Krebstherapie zu unterstützen.

Ein Vergleich der westlichen und östlichen Herangehensweise bei der Krebstherapie.

Mehr erfahren

Obwohl Krebs ein häufiges wie ernsthaftes Krankheitsbild ist, sind die Ursachen für dessen Entstehung teil immer noch unbekannt. Was bekannt ist: Dass man etwas tun muss. Die TCM bietet hier viele Möglichkeiten, die konventionelle Therapie zu stützen.

Zwei der wichtigsten Punkte: Die psychische Gesundheit und die Ernährung. Ina Diolosa geht sowohl auf die westliche als auch die östliche Herangehensweise ein, vergleicht die aktuellen Zugänge zur Thematik Krebs und liefert viele wertvolle Gedankenanstöße, auch wie man am besten vorbeugende Maßnahmen setzt, denn die beste “Krebstherapie” ist immer noch die Vermeidung.

Cholesterin

Cholesterin aus Sicht der TCM

Störungen des Lipoproteinstoffwechsels zählen zu den am häufigsten diagnostizierten Krankheiten.

Vor allem erhöhte Cholesterinwerte sind ein Risikofaktor für die Entstehung von Herzinfarkt, Schlaganfall und andere Durchblutungsstörungen.

Mehr erfahren

 

Aber was hat es wirklich auf sich, mit dem Cholesterin? Was ist der Unterschied zwischen gutem und schlechtem Cholesterin? Überhaupt: Wie kommt es zu einem erhöhtem Cholesterin-Spiegel? Welche Faktoren sind ausschlagend?

Hast Du gewusst, dass dein Körper das meiste Cholesterin selber produziert? Nur ein Viertel bis zum einem Drittel stammt aus der Nahrung. Daher können auch Vegetarier*inner oder Veganer*innen durchaus unter einem erhöhten Cholesterin-Spiegel leiden. Der konventionelle Zugang besteht in einer Medikation, oft lebenslang. Dabei stehen uns zahlreiche Alternativen zu Verfügung, sofern ernsthafte Krankheiten ausgeschlossen werden können.

Ein entscheidender Faktor ist Stress. Der andere Ernährung. Ina Diolosa präsentiert Dir den Zugang der TCM, der an beiden Faktoren ansetzt. Mit greifbaren Erfolgen.

.

durchfall

Durchfallerkrankungen aus Sicht der TCM

CED steht für chronisch entzündliche Darmerkrankungen.

Die TCM verfügt über einen enormen Erfahrungsschatz rund um den Verdauungstrakt und dessen Sanierung, der sich auch in der Betreuung von CED sehr bewährt hat.

Mehr erfahren

CED sind stark am zunehmen und zu den “bekanntesten Vertretern” dieses Formenkreises zählen Colitis Ulcerosa und Morbus Crohn. Ein Charakteristikum: Starker Stuhldrang.

Eine chronische Darmerkrankung kann den Alltag nachhaltig beeinträchtigen. Nicht nur was die Unsicherheit ständig auffindbarer Toiletten betrifft. Zwischen Darm und Hirn besteht eine enge Verbindung. Die Medizin spricht von der Darm-Hirn-Achse. Geht es dem Darm nicht gut, leidet der Kopf. Trotz dieses deutlichen Einflusses auf die Lebensqualität sind CED oder chronischer Durchfall immer noch ein Tabuthema.

Vor der Therapie braucht es eine klare Differenzierung der Symptomatik und ein Abklären der Ursachen. Manchmal können auch Nahrungsmittel-Intoleranzen auslösender Faktor sein. Im Mittelpunkt steht die Sanierung des Darmes, wobei der Weg dorthin recht unterschiedlich sein kann, denn Feuchte-Hitze-Durchfall ist anders zu behandeln als Feuchte-Kälte-Durchfall.

In diesem Video werden die wichtigsten CED- und Durchfall-Muster aus Sicht der TCM dargestellt und konkrete, in der Praxis bewährte Therapieempfehlungen gegeben.

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen aus Sicht der TCM

Kopfschmerzen sind ein ernstes Thema. Und eine Volkskrankheit dazu.

Nach Rückenschmerzen die zweithäufigste Schmerzform. Es lohnt sich, einmal den Ansatz der TCM zu probieren, der sich hier vielfach sehr bewährt hat.

Mehr erfahren

Wenn der Schädeln brummt… Wenn die “Haupt”sache zu explodieren droht… Wenn man sich am liebsten den Kopf abreißen würde…

 

Kopfschmerzen gehören immer medizinisch abgeklärt, vor allem wenn sie über Wochen wiederkehren und von Begleitsymptomen wie Fieber oder Nackensteifheit begleitet werden. Es wird hier zwischen primären und sekundären Kopfschmerzen unterschieden. Primäre Kopfschmerzen haben keine erkennbare Ursache. Sekundäre sind dagegen immer auf eine Krankheit oder äußere Einflüsse zurückzuführen.

Primäre Kopfschmerzen und sekundäre Kopfschmerzen aufgrund äußerer Einflüsse lassen sich ideal mit der TCM adressieren. Denn die einzige Alternative heißt sonst Schmerzmittel. Diese wird es eventuell noch eine Weile brauchen, denn die TCM packt das Übel an den Wurzeln, anstatt die Blüten abzuschneiden.

Fülle-Ursachen für Kopfschmerzen aus Sicht der TCM:Wind-Kälte• Wind-Hitze• Wind-Feuchtigkeit• Schleim-Hitze• Schleim-Kälte• Blutstagnation

Leere-Ursachen für Kopfschmerzen aus Sicht der TCM:• Leber-Blut- und Yin-Mangel• Nieren-Yin-Mangel

Ursachen für Migräne aus Sicht der TCM:• Gallenblasen-Qi-Stau• Gallenblasen-Feuer• Gallenblasen-Schleim-Hitze• Gallenblasen-Wind-Schleim

.

Alchemie der Küche

Die Alchemie der Küche

Kochen ist viel mehr als die bloße Zubereitung von Nahrung.

Kochen ist Alchemie. Kochen ist ein Gestalten von Energie. Die Kochprinzipien der TCM Ernährung einfach und nachvollziehbar erklärt.

Mehr erfahren

 

Warum koche ich? Um satt zu werden? Um Genuss zu erleben? Oder um bewusst Gesundheit, Vitalität und Wohlbefinden zu unterstützen? Das schließt natürlich Genuss nicht aus. Im Gegenteil. Gewusst wie!

Was ist mein Ziel? Was braucht mein Körper? Was braucht mein Geist? Mit den Kochprinzipien der TCM kann man Magie in der Küche betreiben. Mit welcher Zutat fange ich an? Mit welcher Zutat höre ich auf? Welche Geschmäcker unterstützen sich gegenseitig? Welche Geschmäcker passen überhaupt nicht zusammen? Warum soll ich im Winter mehr das Backrohr verwenden und im Sommer mehr blanchieren?

Die Kochprinzipien der TCM geben logische und nachvollziehbare Antworten auf all diese Frage. In diesem sehr lebendigen Vortrag kommt Ina Diolosa direkt auf den Punkt.

 

 

.

Verstopfung

Verstopfung aus Sicht der TCM

Verstopfung zählt zu den häufigsten Beschwerden in den Industrieländern

Je nach Statistik treten bei bis zu einem Drittel der Bevölkerung regelmäßig Verstopfungen auf, wobei Frauen und ältere Menschen häufiger betroffen sind. 

Mehr erfahren

In diesem Vortrag gehe ich auf die häufigsten Ursachen und Formen von Verstopfung ein und biete Dir konkrete Lösungsansätze, die Du rasch und unkompliziert umsetzen kannst.

Als Verstopfung wird eine unbefriedigende und weniger als drei Mal wöchentliche Darmentleerung bezeichnet. Die häufigste Ursache: Eine funktionelle Darmstörung. Anders ausgedrückt: Der Darm funktioniert nicht richtig.

Und der Darm ist eines unserer wichtigsten Organe. Er ist der Sitz unserer Immunität. Er produziert einen großen Teil des Glücklichmachers Serotonin. Er schenkt uns Vitalität und Lebensfreude. Dementsprechend ernst sollte man das Symptom Verstopfung nehmen.

Die TCM hat sich hier hervorragend bewährt. Denn es geht nicht nur darum, den Darm wieder auf die Sprünge zu helfen, es geht um eine umfassende Gesundheit des Verdauungstraktes.

schwangerschaft

Gesunde Schwangerschaft mit TCM

In der Schwangerschaft müssen zwei Lebewesen ernährt werden.

Damit sich die Mutter nach der Geburt schnell erholen und das Baby kräftig auf die Welt kommen kann, helfen äußerst bewährte Empfehlungen aus der TCM. 

Mehr erfahren

Die Schwangerschaft ist eine spannende und intensive Zeit. In keiner anderen Lebensphase durchläuft der weibliche Körper eine derartig herausfordernde Transformation. Er zeigt die ganze Kraft, die in ihm steckt. Zudem gilt es zwei Lebewesen zu ernähren und für eine optimale Entwicklung beider zu sorgen.

Auch wenn jede Frau einzigartig und etwas Besonderes ist, gibt es doch ein paar äußerst praktische und wichtige Empfehlungen von Seiten der TCM. Der weibliche Körper gibt während der Schwangerschaft sein “Bestes”. Die “Rechnung” wird dann oft erst mit oder nach der Geburt gemacht:

– Wie verläuft die Entbindung?– Wie schnell kann sich die Mutter erholen?– Wie schnell kann sich das Kind erholen?– Welche “geschmacklichen” Prägungen legt man bereits in der Schwangerschaft an?– Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Entwicklung des Kindes?

Ina Diolosa stellt die besten Tipps aus ihrer jahrzehntelangen Praxis zu Verfügung. Sodass die Schwangerschaft zu jener vollkommenen Einheit von Yin und Yang wird, wie sie in der TCM gesehen wird.

 

.

schwangerschaft_kinder

Gesunde Kinder mit TCM

In Schwangerschaft und den ersten drei Jahren wird der Grundstein gelegt

Die gesunde und natürliche Entwicklung von Kindern lässt sich mit dem Wissen der TCM hervorragend unterstützen.

Mehr erfahren

Die Schwangerschaft und die ersten drei Lebensjahre sind entscheidend: Hier wird das Fundament für Gesundheit und eine gesunde Entwicklung des Kindes errichtet. Im Mittelpunkt steht: Der Verdauungstrakt. Dieser muss sich zuerst voll entwickeln können. Dann muss er für das rasch wachsende Lebewesen ausreichend Energie zu Verfügung stellen.

Eigentlich beginnt die Ernährung des Kindes schon in der Schwangerschaft. Was die Mutter zu sich nimmt, überträgt sich auf das Kind. Dasselbe gilt auch für die Stillperiode. Nur: Mutter und Kind haben hier oft unterschiedliche Bedürfnisse.

– Wie bewerkstelligt man diesen Spagat, sodass beide optimal davon profitieren?– Was tut Säuglingen, Babies und kleinen Kindern wirklich gut?– Was bewirkt (Kuh)Milch?– Wie schaut es mit Süßem aus?– Was kann ich bei den gängigsten Kinderkrankheiten tun?

In diesem äußerst spannenden und informativen Vortrag geht Ina Diolosa fundiert auf die Physiologie, die Psychologie und die Pathologie des Kindes aus der Sicht der TCM ein und liefert viele praktische Tipps und Anhaltspunkte, wie man dem Kind bestmöglich bei der Entfaltung zur Seite stehen kann.

.

Anamnese - Die Kunst der Befragung

Anamnese: Die Kunst der Diagnostik

Die richtige Diagnostik ist das Herz einer Behandlung.Sie gibt vor, was zu tun ist.

Dabei geht es jedoch um wesentlich mehr als um das Erfassen einzelner Symptome. Jeder Mensch ist einzigartig und hat ganz individuelle Bedürfnisse. 

Mehr erfahren

Diagnostik bedeutet Verstehen. Den gesamten Menschen. Mit allem, was sein Leben ausmacht.

Um diese Einzigartigkeit zu ermitteln, stehen uns viele Möglichkeiten zu Verfügung. Das ist von entscheidender Bedeutung. Denn die Ursache für das Kopfweh von Person X kann gänzlich anders aussehen wie bei Person Y, die von der Symptomatik her genau das “gleiche” Kopfweh hat. Reduzieren wir einen Menschen auf eine Beschwerde, verlieren wir den Blick auf das große Ganze.

Wo kommt jemand her? Wo bewegt er sich hin? Welchen Tätigkeiten geht er nach? Im Beruf? In der Freizeit? Arbeitet jemand vorwiegend sitzend? Oder körperlich anstrengend? Verbringt diese Person die Abende vorwiegend alleine? Oder im Kreise einer Großfamilie? Ist der Beruf Berufung? Oder dient er lediglich dem Gelderwerb? Isst jemand mehr Fleisch oder vegan? Welche Krankengeschichte hat die Person bereits hinter sich?

Das alles sind die notwenigen Puzzelsteine, die richtig zusammengefügt ein großes Bild ergeben, das wir Diagnose nennen. Das ist eine Kunst. Und ein äußerst spannender Prozess.

Ina Diolosa vermittelt Dir in diesem ausführlichen Kurs die Grundlagen dieser Kunst. Mit welchen Fragen fange ich an? Welche Schmerzqualität bedeutet was? Wie analysiere ich das Erscheinungsbild? Wie kombiniere ich diese Ergebnisse mit Puls- und Zungen-Diagnose?

Für alle, die sich für TCM und asiatische Heilmethoden interessieren, ist dieser Kurs ein “Muss”. Er liefert aber auch interessierten Laien und Therapeut:innen anderer Stilrichtungen einen wertvollen Einblick in den Zugang der TCM. Ein umfassender Anamnese-Bogen steht zum Download und zum freien Einsatz zu Verfügung.

Kinderwunsch

Kinderwunsch? Wie die TCM helfen kann.

Oft will und will es einfach nicht klappen.

Auch wenn es biologisch möglich wäre. Aber wie schaut es energetisch aus? Die TCM hat mit ihrem Zugang schon viele Schwangerschaften ermöglicht.

Mehr erfahren

Du verspürst einen Kinderwunsch in Dir? Du begleitest Paare, die sich Kinder wünschen? Wunderbar. Denn Kinder sind das schönste Geschenk, das sich zwei Menschen machen können. Aber oft will und will es einfach nicht klappen, auch wenn es biologisch möglich wäre. Warum?

Beim Kinderwunsch geht es um mehr als die reine Funktionalität des Körpers. Es braucht eine wirklich ganzheitliche Betrachtungsweise. Diese liefert die TCM. Und sie liefert auch viele konkrete und leicht umsetzbare Tipps, die schon unzählige glückliche Schwangerschaften ermöglicht haben.

Zuerst braucht es ein warmes Nest. Wer mag schon in einen kalten Keller einziehen? Hier kommt die thermische Betrachtungsweise der TCM mit ins Spiel. Dann will die optimale Versorgung gewährleistet sein, auch mit Energie. Die TCM spricht von Qi. Und natürlich geht es auch um Entspannung und Wohlfühlen. Es heißt schließlich Empfängnis. Yin und Yang müssen sich im Gleichgewicht befinden. In diesem spannenden Vortrag geht Ina Diolosa auf all diese Aspekte ein.

 

Wechseljahre

Diäten aus Sicht der TCM

Eine Orientierungshilfe im Diät-Dschungel aus Sicht der TCM.

Die Vielzahl der Diaten ist fast schon unüberschaubar geworden.

Mehr erfahren

Es gibt viel Gutes. Vieles gehört hinterfragt. Bei der einen Diät darf man viel essen. Bei der anderen muss man Kalorien zählen. Manche setzen auf Fett und Eiweiss. Andere auf Gemüse und Getreide. Gesund ist, wenn man 14 Stunden lang nichts ist. Gesund ist, wenn viele kleine Portionen ißt. Der Dschungel an Diäten ist mittlerweile unüberschaubar geworden. Und alle haben sie recht. Irgendwie. Was fehlt, ist der Blick auf das Ganze. Denn es gibt sie leider nicht: DIE ideale Diät für alle. Ernährung muss maßgeschneidert sein. So auch Diäten. Was der einen Person gut tut, kann der anderen schaden. Was der einen Person die Kilos purzeln lässt, kann bei der anderen Person überhaupt nicht funktionieren. Die TCM hat einen sehr pragmatischen Zugang zur Ernährung: Es gibt kein Gut. Es gibt kein Schlecht. Es gibt nur Ursache und Wirkung. Ina Diolosa hat für Das Zentrum die populärsten Diäten aus Sicht der TCM analysiert und bietet hiermit eine großartige Orientierungshilfe im Dschungel der Diäten.
Emotionen

Emotionen!

Emotionen sind das Salz in der Suppe des Lebens. Spüren. Fühlen. Dasein.

Die energetische Wirkung von Emotionen und ihre Auswirkungen auf den Körper.

Mehr erfahren

Sie können unsere Lebenssuppe jedoch auch ordentlich versalzen. Jede Emotion hat eine direkte Auswirkung auf den Körper. Zorn macht uns hitzig. Angst lässt uns erstarren. Trauer schnürt den Brustkorb ein. Bei großer Intensität bringen Emotionen unser körperliches Gleichgewicht ordentlich durcheinander. Ina Diolosa erklärt wie. Wenn Emotionen nicht nur die unmittelbare Reaktion auf ein Ereignis, sondern zu einer den Ausdruck bestimmenden Grundhaltung geworden sind, dann kann uns das ganz schön an die Nieren gehen. Oder auf die Leber. Oder auf das Herz. Bis wir schließlich unsere Gefühle verkörpern. Ein Spannungszustand ist entstanden, der viele Auswirkungen mit sich bringen kann. Die TCM ist hier sehr präzise und hat ein psychosomatisches Modell geschaffen, das leicht zu verstehen ist.
antiaging

Anti Aging Empfehlungen der TCM

Geht man bewusst und behutsam mit der eigenen Lebensenergie um, kann man diese besser bewahren.

Die TCM sagt Yang Shen Fa dazu: Das Leben nähren. Wir nennen es Anti Aging.

 

Mehr erfahren

 

Letztendlich geht es um Gesundheit und Vitalität, die sich im gesamten Körper ausdrücken.

Es gibt einen großen Unterschied zwischen Ost und West. Unser gängiges Schönheitsideal hat wenig mit Gesundheit zu tun. Die meisten Models zeigen aus der Perspektive der TCM betrachtet einen Yang- oder einen Blutmangel. In der TCM steht das Aussehen direkt mit dem Qi in Verbindung.

Je mehr Qi, je feiner das Qi, desto deutlicher zeigt es sich: In den Haaren, an der Haut, in der gesamten Ausstrahlung. Daher sind die “Anti Aging” Empfehlungen der TCM viel mehr als bloße “Schönheitstipps”. Es geht darum, den Körper von innen her zu stärken und zu unterstützen. Das Resultat kann sich dann sehen lassen.

Umgekehrt geben uns die Botschaften des Körpers viele interessante Informationen über den Zustand der innere Organe: Was bedeuten trockene Haare? Was bedeuten fettige Haare? Was sagen uns blaße Lippen? Was sagen uns Hautunreinheiten? Anti Aging aus Sicht der TCM ist eine konstitutionelle “Therapie”.

 

.

Wechseljahre

Wechseljahre aus Sicht der TCM

Die Wechseljahre stehen in der TCM für die Vollendung der Reifung.

Wie man diesen wichtigen Wandel genießen und und im zweiten Frühling erblühen kann.

Mehr erfahren

In den Wechseljahren wandelt sich die Frau. Die Monatsblutung, in der TCM das “himmlische Wasser” genannt, versiegt. Die Blutung hat bis dahin eine wichtige Funktion: Sie kühlt und reinigt den Organismus. Aber: Blut zu produzieren, braucht auch Substanz oder Energie. Der Körper ist weise. Durch den Wegfall der Blutung “spart” er sich diese Ressourcen, damit sie beim Älterwerden für andere Zwecke zu Verfügung stehen. Dementsprechend ist die Wandlungsphase Wechsel oft durch einen Energieüberschuss gekennzeichnet.

Richtig eingesetzt, hilft dieser, neue Ziele anzugehen, sich neu im Leben zu positionieren. Sprich: Der Turbo für eine frisches Durchstarten ist angeworfen. Daher spricht die TCM in Bezug auf den Wechsel gerne auch vom “zweiten Frühling”. Nur: Diese Energie ist stark und lebendig. Dementsprechend ist sie für viele typische Beschwerden der Wechseljahre verantwortlich, von innerer Unruhe, Hitzewallungen, Schlafstörungen, Nachtschweis bis zu Gewichtszunahme. Die Grundphilosophie der TCM ist ein harmonischer Ausgleich im System. Sie hat sich als hervorragender Begleiter in den Wechseljahren bewährt. Ina Diolosa spricht in diesem inspirierenden Vortrag nicht nur über das Geheimnis der Wandlung, sondern legt auch dar, was jede Frau ganz konkret machen kann, um die sich im System neu arrangierenden Energien zu harmonisieren. So wird der Wechsel zu einem spannenden Abenteuer, der zu tieferer innerer Kraft und Stärke führt.

regelschmerzen

Regelschmerzen aus Sicht der TCM

Jeden Monat Schmerzen. Ist das normal?

Gehört das zu einem Frauenleben? Nein! Vielmehr ist der Zyklus eine Quelle der Kraft. Aber wie gelangen wir dorthin?

Mehr erfahren

Kaum eine Heilkunst ist frauenheilkundlich so differenziert und präzise wie die Chinesische Medizin! Und bei fast allen Frauenleiden ist das wichtigste therapeutische Prinzip, die Menstruation und den Zyklus regulieren! Aber warum kann es bei diesem natürlichen Rhythmus zu Disharmonien kommen?

Manch einer Frau ist zu kalt, einer anderen ist zu heiß. Bei machen ist vielleicht das Blut zu schwach. Oder aufgrund von Stress und Frustration mag das Qi erstickt und blockiert sein. Ina Diolosa hilft Dir, Deine eigene Typologie zu erkennen, damit du das Segel selbst in die Hand nehmen und gegensteuern kannst.

Coronavirus

Die Anti-Corona-Diät

In diesem Jahr sind wir mit einer völlig unbekannten Situation konfrontiert, die nicht nur gesundheitliche sondern auch psychologische Disharmonien mit sich bringt.

Was können wir tun um die Folgen von Angst, Unsicherheit, Anspannung und Sorge auszugleichen? Wie kann uns die TCM dabei helfen, unseren Körper vor einer jetzigen wie künftigen Infektions-Anfälligkeit zu schützen?

 

 

Schlaf

Schlafstörungen

Im Schlaf liegt die Regenerationskraft des Körpers verborgen.

Ein tiefer erholsamer Schlaf ist eine Kostbarkeit und ein wichtiger Schlüssel für physische Gesundheit und geistiges Gleichgewicht.

Jedoch leiden sehr viele Menschen unter Schlafstörungen.

Bei diesem Vortrag wird vermittelt, wie man mit Hilfe der TCM unterschiedliche Ursachen von Schlafstörung differenzieren und was man gezielt dagegen tun kann.

Jahr der Ratte

2020 - Das Metall Ratten Jahr

Podcast mit Annatsu zum Thema Ernährung

Am 24. Februar hat mit dem Metall Ratten Jahr ein neuer 12-Jahreszyklus begonnen, der uns für dieses Jahr Aufschwung, Antrieb, Veränderung und Kraft für neue Unternehmungen schenken wird. Die Ratte ist dem Holz Element zugeordnet und ihr Organ ist die Gallenblase.